Wuschelkopp

Veröffentlicht von H.U. Graedener

Rheinland-pfälzischer Hesse aus dem Taunus mit baltisch-skandinavischen Vorfahren und Wildwest-Blut. Reiselustig. Film- und Serienfan, Original ohne Untertitel. Verdient seine Brötchen mit Computern. Google+, Facebook, Twitter

3 Antworten auf “Wuschelkopp”

  1. Naja, oder gerade. Weil ein Friseur ja nicht sich selbst die Haare schneiden kann, heisst das nur, dass alle Kollegen zu denen er gehen kann, die wuschelkoppigkeit zum Ergebnis haben. Daher die Ansage an alle potentiellen Kunden: wenn Sie zu einem Kollegen gehen, dann kommt das dabei heraus…

    Antworten

  2. Ja, das Barbierraetsel ist mir auch in den Sinn gekommen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.