Werbetexting für Besoffene

Werbetexting für Besoffene

Veröffentlicht von H.U. Graedener

Rheinland-pfälzischer Hesse aus dem Taunus mit baltisch-skandinavischen Vorfahren und Wildwest-Blut. Reiselustig. Film- und Serienfan, Original ohne Untertitel. Verdient seine Brötchen mit Computern. Google+, Facebook, Twitter

8 Antworten auf “Werbetexting für Besoffene”

  1. Was? Man schmeckt die Hölle, Blut, Eisen, Ölfarbe, Quanten, Harz, Kiefernzapfen, Schiefer, Feuerwerk, Gischt, Jod, Seetang, Projektionen, Charaktere, Animationen, Zeit, Breitengrade, Boxringe und Teilchenbeschleuniger? Das klingt alles nicht sehr essbar.

    Antworten

  2. Ich lese nur “enthält Suffite” …

    Antworten

  3. Ich seh nur 90 Euro je Liter? Dann hol ich meinen Wein lieber bei Aldi

    Antworten

  4. Klingt wie von Lorenz Meyer​

    Antworten

  5. Mmmh, lecker Ölfarben. Die hat ja schon van Gogh gefressen, um völlig wahnsinnig zu werden.

    Antworten

  6. Enthält Sulfite und ist “nur” als Qualitätswein ausgebaut. Da kostet also der Werbetexter pro Flasche mindestens 60 Euro.

    Antworten

  7. Wenn ihr noch Nachschub braucht: Hier gibts noch mehr solche Texte: http://www.corvers-kauter.de/weine/charakterk%C3%B6pfe

    Antworten

  8. Klima- und Geologieexperte ist der Herr auch noch. Chapeau.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.