Ein sonniger Tag in Bergen, der regenreichsten Großstadt Europas

Ein sonniger Tag in Bergen, der regenreichsten Großstadt Europas

Noch immer war vom Frühling in Deutschland keine Spur, als die Gattin und ich am Mittwoch vor Fronleichnam zu unserer allerersten Kreuzfahrt aufbrachen. Es war kalt und regnete in Strömen. Während Mitteleuropa im Wasser versank, Elbe, Donau, Rhein und Main über die Ufer traten, machten wir es uns auf den fünfzehn Decks der AIDAsol bequem. Die Fahrt brachte uns von Hamburg nach Bergen in Norwegen, wo wir einen Tag verbrachten. Anschließend sahen wir noch den Hardangerfjord, machten eine Fahrt mit der Flåmsbahn, bevor wir nach fünf sonnigen und warmen Tagen wieder in die Heimat zurückschipperten.

Häuserfront Bryggen
Häuserfront Bryggen
Wie uns die Kreuzfahrt gefallen hat, wie wir unsere statistischen fünf Kilo Fleisch zu uns nahmen und warum wir das offizielle AIDA-Reisevideo auf DVD nicht kauften, davon werde ich in einem späteren Bericht erzählen.

Wir durften die Poolparty für einen Tag verlassen, um uns Bergen anzusehen
Wir durften die Poolparty für einen Tag verlassen, um uns Bergen anzusehen
Heute zeige ich euch ein paar Fotos vom ersten Highlight der Reise: Wir durften für zehn Stunden die Büffets und den Wellnessbereich verlassen und Bergen auf eigene Faust erkunden.

Wie uns die deutsche Wikipedia erklärt, ist Bergen „mit 268.926 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Norwegens“ und Verwaltungssitz der Provinz Hordaland.

Dabei entstand das eine oder andere schöne Foto. Obwohl Bergen mit ca. 2548 mm Niederschlag an 248 Regentagen im Jahr (Stand: 2005) als die „regenreichste Großstadt Europas“ bezeichnet wird, hatten wir, wie ihr seht, ganz hervorragendes Wetter. Pulli und Jacke waren zwar dabei, langweilten sich aber im Rucksack.

No Comments

Post a Comment